Projekt Beschreibung

logo-citroen
Marke Citroën
Modell XM
Baujahr 1992
Leistung 120 PS
Hubraum 1998 ccm
Zylinder 4
Top-speed 201 km/h
Gewicht 1310 kg

Citroën XM

Der Citroen XM erschien 1989 als Nachfolger des lange gebauten CX. Den hohen Erwartungen setze er sein Hydractives Fahrwerk entgegen,  eine Weiterentwicklung der Hydropneumatik  mit elektronischen Komponenten um z.B. die Seitenneigung zu minimieren und trotzdem ein sehr hohes Komfortniveau zu halten.  Das Design erhielt durch die Mitwirkung von Bertone italienische Einflüsse.
Die Motoren stammten jetzt alle aus dem gemeinsamen Peugeot-Regal  und waren alles moderne, agile  4- Zylinder Benziner  und Diesel sowie  geschmeidige  6- Zylinder.
Erwähnenswert ist auch der hohe praktische Wert durch die große Heckklappe die aus dem eleganten Gleiter im Handumdrehen einen praktischen Transporter machen mit  geteilt umlegbarer Rücksitzbank im Verhältnis 1/3 zu 2/3. Dazu gab es eine hintere Trennscheibe, die hintere Passagiere vor Regen bei geöffneter Heckklappe schützte.
Als alternative stand ab 1991 ein Kombi mit riesenhaften Innenraum zur Verfügung.
Nach einem unglücklichen Facelift gingen die Verkaufszahlen ab 1993 zurück. Der Citroen XM erhielt keinen direkten Nachfolger.