Projekt Beschreibung

logo-citroen
Marke Citroën
Modell XM
Baujahr 90er
Leistung 200 PS
Hubraum 2975 ccm
Zylinder 6
Drehmoment 600 Nm
Top-speed 235 km/h
Gewicht n.n. kg

Citroen XM V6 24

Der Citroën XM ist ein Pkw-Modell des französischen Automobilherstellers PSA Peugeot Citroën, das zwischen Frühjahr 1989 und Herbst 2000 von den Produktionsbändern lief.

Die erste Serie (Y3) wurde von Mai 1989 bis Juni 1994 hergestellt, während die zweite (Y4) von Juli 1994 bis Oktober 2000 vom Band lief. Äußerlich erkennbar ist die zweite Serie an dem vorn nun mittig statt links angebrachten Markenemblem sowie einem geänderten Heckspoiler.
Es gab Ottomotoren und Dieselmotoren von Anfang an:
Ottomotoren von 2,0 – 3,0 l (100 – 200 PS) , Dieselmotoren von 2,1 – 2,5 l (80 – 130 PS)
Eine optische und vor allem technische Überarbeitung erfolgte im Juli 1994. Diese Y4 genannte zweite Serie des XM mit dem Hydractive-II-Fahrwerk gilt als ausgereift und zuverlässig.
Obwohl es den XM in vielen Versionen bis hin zu den luxuriös ausgestatteten Pallas und EXCLUSIVE gab, konnte er nur einen relativ kleinen Kundenkreis erschließen; der anfangs beschädigte Ruf konnte sich nicht mehr recht erholen, obwohl dieses Auto bei seinem Erscheinen eine damals außergewöhnliche Fülle von anspruchsvoller Technik und Komfort bot.
Im Frühjahr 2000 wurde die Produktion des XM Break eingestellt, während die der Limousine im Herbst 2000 endete.[9] Insgesamt wurden 333.405 XM gebaut.